translate

Daniel Guzmán, gesteinigt, durch vergleichen der in der quarantäne, im gefängnis zu sein

Der schauspieler und regisseur Daniel Guzmán fordert empathie für die gefangenen aus den gefängnissen in voller quarantäne des coronavirus.

Der schauspieler und regisseur, Daniel Guzmán hat sich an diesem donnerstag in die zielscheibe aller kritik auf Twitter nach dem start eine meldung mit der verglichen, die quarantäne des coronavirus mit, im gefängnis zu sein.

WERBUNG

«Diese krise wird uns verstehen, wie schwer es ist, im gefängnis zu sein? So, wie die ausübung von empathie”, fragte sich der legendäre schauspieler ‘Hier gibt es keinen, der lebendige’ über die tatsache, ob eingesperrt sein in unseren häusern wird uns darüber nachdenken, was das sein ohne freiheit in einem gefängnis.

Der kommentar ist jedoch nicht gefallen hat, nichts und viele haben sie sich ganz schnell in kritik an der sprecherin. «Ich habe ich nicht nachempfinden, ein mörder, ein dieb oder ein vergewaltiger. Sie sind eingesperrt, weil sie was verdienen und wenn es hart ist, da ich sie ficken. Ich bin eingesperrt für etwas, das ist nicht meine schuld», antwortete ein nutzer.

WERBUNG

«Jetzt stellt sich heraus, dass ich die empathie von menschen, die im gefängnis für dinge, die sie nicht tun sollten», sie zeigte ein anderes in diesem sinne. «Diese frage stellen ich glaube sogar beleidigt den bürger gut ist , schreibt eine andere.

UND AUßERDEM:

Share: