translate

«Kann man das jubiläum schon?»: Kritik an Jordi González ‘Überlebenden’, die durch ihre worte der coronavirus

Jordi González liess die polemik in ‘Überlebenden’, die durch filtern von informationen von außen über das coronavirus und sorgen, so die teilnehmer.

Jordi González wieder zu ‘trending topic’ in netzen, nachdem eine verbindung, in dem die kandidaten von ‘Überlebenden 2020‘. Nach dem anschluss mit ihnen mehrfach für die austragung der spiele belohnt und die anschuldigungen, die von den nominierungen, José Antonio Avilés nicht entgehen ein detail.

WERBUNG

Der journalist hat festgestellt, dass Jordi passierte etwas, weil ich hörte, wie sie ernst. Weg von beißen, der zunge, der moderator ganz offen gestand, was wirklich geschah. «Ich bin ernst, ich bin traurig, weil die dinge nicht gut geht. Aber ich spreche nicht vom wettbewerb, ich spreche im allgemeinen», sagte er.

Eine nachricht, die viele bezeichneten dies als als «ängstlich» und unnötig, in anbetracht, dass das feuerte die sorge der teilnehmer, die sich außerhalb von allem und ohne informationen von außen. Mehr nachrichten davon ausgeht, daß ihnen machten von ihrer familie.

WERBUNG

Es ist sicher, dass sie wissen, was los ist in Deutschland und anderen ländern, die durch den coronavirus. Aber, logisch, nach den worten von Jordi González, repreguntaron, ob es neuigkeiten darüber mit sorge. «Wasist passiert Jordi? Was geschehen ist, etwas neues?«, sie fragten Elena, José Antonio, Jorge und Tau Blumen.

«Ich kann nichts weiter sagen», entgegnete der moderator, indem weitere rätsel. Später, bewusst die kritik, González rechtfertigte, warum sagte das. «Ich habe gesagt, dass die dinge schief gehen, weil es nicht gut geht. Ich will nicht, ihnen angst, aber ich werde auch nicht sein blöd, wie zu sagen, dass wir froh sind, weil wir es nicht» heißt es.

WERBUNG

UND AUßERDEM:

Share: