translate

Susanne Molina enthüllt, was hat die fortuna gewann ‘GH 14’

Die ehemalige kandidatin von “Die Insel der Versuchung” und ex-partner von Gonzalo Montoya gesprochen hat, zum ersten mal über das preisgeld nach dem gewinn des ‘Großen Bruder 14’.

Wie viele seiner excompañeros von ‘Die insel der versuchungen’, Susana Molina verfügt über einen eigenen kanal Mtmad. Und bei dieser gelegenheit die influencer nicht gezögert hat, beantworten viele fragen, die seine anhänger haben über sie. Und er hat nicht geschwiegen, nichts.

WERBUNG

Was das geld ausgegeben wurde von ‘GH’

Eine der fragen nicht mehr weisst, was ist, was wird ausgegeben Susana Molina den preis für den gewinn ‘GH’. Damals, die junge frau war 22 jahre alt, und, wie er bekennt: «Ich gab im leben, das erste jahr kam ich in Madrid».

Und ist, dass die ehemaligen ehegatten von Gonzalo Montoya, zog sie von Murcia nach Madrid nichts mehr als den wettbewerb zu gewinnen. “Wenn ich ‘big brother’ wir kamen nach Madrid, und mir gefiel nicht, den kreis, auf dem wir uns bewegten, war fatal. Nicht das haus verließ, tat nichts. In diesem jahr zog die einsparungen, kaufe ich mir ein auto…».

WERBUNG

Kurz nach Susan traf die entscheidung, den umzug nach Sevilla, wo machte sich an die arbeit in einem bekleidungsgeschäft. «Ich war ein ganzes jahr dort arbeiten. Nein ich brauchte das geld, aber arbeiten wollte, denn ich wollte sie freundinnen… und es war eine gute erfahrung», erklärt sie.

Darüber hinaus exconcursante von ‘Die insel der versuchungen’, hat sie geantwortet auf eine andere frage wiederkehrende seiner anhänger. Wie viel wiegt sie und wie groß. Entsprechend hat eingestanden, in der regel trotz umgebung mit 58 kg und ist 1,75. Auch ihnen wurde mitgeteilt, die operation der brust, die wurde vor kurzem, und es war sehr gut. «Ich bin super zufrieden. Sind noch nicht auf die genaue größe haben, die ein wenig nach unten», erklärte er.

WERBUNG

Ihre gefühle für Stefan

Obwohl sie gesteht, dass sie ihnen nicht gefällt, antworten auf fragen von ihrem ex – Gonzalo Montoya, versteht sie das interesse an diesen fragen. Also, nicht gezögert hat, antworten: «Natürlich möchte ich aber nicht als partner».

Schließlich, Susana erzählt hat, wer sie mit der vergangenheit der entbindung von der krise im gesundheitswesen des coronavirus. «Die bin ich los mit meinem bruder, kam es in Madrid zwei wochen, bevor er alles dies».

UND AUßERDEM:

Share: